Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Schulsportsymposion 2018: "Wie spielt ihr? - Spiele aus dem Sportunterricht anderer Länder"

Mit dem Thema "Wie spielt ihr? - Spiele aus dem Sportunterricht anderer Länder" fand am 27.11.2018 das 15. Wuppertaler Schulsportsymposion statt. Hier finden Sie die Materialen zu den Praxisangeboten.

 

Vortrag: "Spiele aus Australien - didaktische Potenziale für den Sportunterricht" - Prof. Dr. Heike Tiemann (Universität Leipzig)

Spiele sind aus dem Sportunterricht nicht wegzudenken: Es gibt eine Vielzahl von Spielformen von kleinen bis hin zu den großen Sportspielen, die von der Grundschule bis in die Sekundarstufe II zum Einsatz kommen. Schüler*innen spielen in der Regel gerne, wenngleich auch Unmut über die Art und Weise des Spielens, beispielsweise in Bezug auf die Spielbeteiligung oder Regelauslegung und -einhaltung, auch sportunterrichtlicher Alltag ist.
Mit Blick über den (bundesdeutschen) Tellerrand soll im Vortrag erörtert werden, ob - bei aller Unterschiedlichkeit der Schulsysteme und der Organisation des Schulsports - an anderen Ländern ähnlich oder auch ganz anders gespielt wird, welche Herausforderungen Spielen aus anderen Kulturen immanent sind, welche pädagogisch-didaktischen Potentiale von ihnen ausgehen und in welcher Weise diese Spiele möglicherweise die hiesige schulische Spielkultur bereichern können. Am Beispiel ganz unterschiedlicher Spiele aus Australien, die zunächst kurz vorgestellt werden, sollen diese Fragen diskutiert und abzuleitende Konzepte herausgearbeitet werden.

 

 

 

Workshop "Leichte Spiele aus Schweden" - Dr. Matthias Jakob

In Schweden wird im Primarschulbereich konsequent auf die konkurrenzorientiere Spiele verzichtet. Spiele sollen stattdessen zu einer ausgeglichenen Stimmung in der Gemeinschaft beitragen und Spielfreude auslösen. Solche Spiele werden als "leichte" Spiele bezeichnet. In dem Workshop sollen eine Reihe solcher "leichter" Spiele gemeinsam ausprobiert und ihr möglicher Beitrag zu einem derartigen Gemeinschaftsempfinden diskutiert werden.

Die Materialien zum Workshop

Workshop "Von 'Gorri' bis zu 'Hit 4 and Go'" - Prof. Dr. Heike Tiemann & Sebastian Spillner

Spiele aus Australien, die zum Teil zu den „Traditional Indigenous Games“ gerechnet werden, sollen ebenso vorgestellt werden wie Spiele, die eher auf britische Wurzeln schließen lassen. Über die Erprobung der Spiele in verschiedenen Varianten wird aufgezeigt, mithilfe welcher Veränderungen bestimmte pädagogische Zielsetzungen fokussiert werden können.

Die Materialien zum Workshop

 

 

Workshop "Korfball" - Redmar Baur

Korfball ist eine in den Niederlanden entwickelte Sportart, bei der Jungen und Mädchen (bzw. Frauen und Männer) gemeinsam und gleichberechtigt in einem Team spielen. Sie wird heute in mehr als 60 Ländern gespielt und es finden regelmäßig Welt- und Europameisterschaften statt. Im Workshop sollen das Spiel erprobt und die Thematisierung im koedukativen Sportunterricht reflektiert werden.

Die Materialien zum Workshop



 

Weitere Informationen zum Schulsportsymposion 2018 entnehmen Sie bitte dem Flyer